+ iMedikament.de

Abtei bronchialtropfen



Gebrauchsinformation Abtei bronchialtropfen

Wortlaut der fur die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben

Gebrauchsinformation: Information fur den Anwender

AbteiBronchialtropfen, Flussigkeit fur Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahre

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfaltig durch, denn sie enthalt wichtige Informationen fur Sie.

Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhaltlich. Um einen bestmoglichen Behandlungserfolg zu erzielen, mussen Abtei Bronchialtropfen jedoch vorschriftsma&ig angewendet werden.

•    Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht mochten Sie diese spater nochmals lesen.

•    Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benotigen.

•    Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder nach einer Woche keine Besserung eintritt, mussen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

•    Wenn eine der aufgefuhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintrachtigt oder Sie

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker._


Diese Packungsbeilage beinhaltet:

1.    Was sind Abtei Bronchialtropfen und wofur werden sie angewendet?

2.    Was mussen Sie vor der Einnahme von Abtei Bronchialtropfen beachten?

3.    Wie sind Abtei Bronchialtropfen einzunehmen?

4.    Welche Nebenwirkungen sind moglich?

5.    Wie sind Abtei Bronchialtropfen aufzubewahren?

6.    Weitere Informationen

1.    WAS SIND ABTEI BRONCHIALTROPFEN UND WOFUR WERDEN SIE

ANGEWENDET?

Abtei Bronchialtropfen wird traditionell angewendet zur Unterstutzung der Schleimlosung im Bereich der Atemwege.

Abtei Bronchialtropfen ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschliefclich aufgrund langjahriger Anwendung fur das Anwendungsgebiet registriert ist.

Bei fortdauernden Krankheitssymptomen oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwahnten Nebenwirkungen sollten Sie einen Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tatige qualifizierte Person konsultieren.

WAS MUSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON ABTEI BRONCHIALTROPFEN BEACHTEN?

Abtei Bronchialtropfen durfen nicht eingenommen werden:

-    wenn Sie uberempfindlich (allergisch) gegen einen der Bestandteile des Wirkstoffes (Menthol, Campher, Cineol) sind;

-    wenn Sie uberempfindlich (allergisch) gegen Fenchelfruchte, Anis sowie Pflanzen der Doldengewachse (Kummel, Sellerie, Koriander, Dill), Anethol, Eucalyptusblatter, Pfefferminzblatter, Salbeiblatter oder Pflanzen der Korbblutler, z. B. Sonnenblumen (Kreuzallergie bei Sellerie-Karotten-BeifuB-Gewurz-Syndrom) und sonstige Bestandteile sind;

-    bei Entzundungen im Magen-Darmbereich, der Gallenwege und schweren Lebererkrankungen;

-    wenn Sie Hormonpraparate (wie z. B. Antiandrogene, Gestagene und/oder Estrogene zur Hormonersatztherapie) einnehmen oder anwenden oder hormonelle Tumore (z. B. bei Brustkrebs) bei Ihnen festgestellt wurden, so sollten Sie generell keine Anis- und Fenchel-haltigen Praparate einnehmen. Bei Langzeitanwendung von Fencheltee wurden klinisch relevante hormonelle Wirkungen beobachtet;

-    von Schwangeren und Stillenden.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Abtei Bronchialtropfen ist erforderlich:

Falls die Beschwerden langer als eine Woche anhalten sowie beim Auftreten von Atemnot, Fieber oder eitrigem oder blutigem Auswurf sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Wenn Sie an Sodbrennen leiden, sollten Sie Abtei Bronchialtropfen nicht einnehmen, da das Arzneimittel Pfefferminzblatter enthalt, durch die das Sodbrennen verstarkt werden kann.

Wenn Sie an Achlorhydrie (Fehlen von Magensaure) leiden, fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie Abtei Bronchialtropfen einnehmen durfen.

Bei Einnahme von Abtei Bronchialtropfen mit anderen Arzneimitteln:

Es wurden keine Wechselwirkungen von Abtei Bronchialtropfen mit anderen Arzneimitteln bekannt. Untersuchungen zu moglichen Wechselwirkungen von Abtei Bronchialtropfen mit anderen Arzneimitteln liegen nicht vor.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bei Einnahme von Abtei Bronchialtropfen zusammen mit Nahrungsmitteln und Getranken:

Es sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit:

Zur Anwendung dieses Arzneimittels in der Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es darf deshalb und wegen moglicher geringer estrogener Wirkungen von Anethol (ein Inhaltsstoff von Fenchel und Anis) in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden. Dabei ist zu beachten, dass auch die Anwendung bei Frauen im gebarfahigen Alter, die nicht verhuten, wegen des Risikos einer Fruhschwangerschaft nicht empfohlen wird, es sei denn, eine solche ist ausgeschlossen.

Aufgrund der fettloslichen Eigenschaften der Wirkstoffe ist mit einem Ubertritt in die Muttermilch zu rechnen, jedoch liegen hierzu keine Untersuchungen vor. Átherische Ole konnen den Geschmack der Milch verandern und zu Trinkproblemen fuhren.

Kinder:

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es soll deshalb und wegen des Alkohol- und moglichen Thujongehaltes bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Verkehrstuchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:

Es sind keine Beeintrachtigungen bekannt.

Wichtige Informationen uber bestimmte sonstige Bestandteile von Abtei Bronchialtropfen:

Enthalt 49 Vol.-% Alkohol.

Macrogolglycerolricinoleat (Ph.Eur.) 35 kann Magenverstimmung und Durchfall hervorrufen.

3.    WIE SIND ABTEI BRONCHIALTROPFEN EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie Abtei Bronchialtropfen immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die ubliche Dosis ist:

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre: 4-6-mal taglich je 20-25 Tropfen (entsprechend 0,64 - 0,80 ml)

Die Anwendung ist fur Kinder unter 12 Jahren nicht vorgesehen.

20 Tropfen enthalten ca. 0,25 g Alkohol

Art der Anwendung:

Nehmen Sie die Tropfen zusammen mit einem Glas Wasser ein.

Dauer der Anwendung:

Bei Beschwerden, die langer als eine Woche dauern, ist ein Arzt aufzusuchen.

Abtei Bronchialtropfen durfen nicht langer als 2 Wochen eingenommen werden.

Beachten Sie auch die Angaben in den Abschnitten „Anwendungsgebiete" und „Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Abtei Bronchialtropfen ist erforderlich".

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Abtei Bronchialtropfen zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine groRere Menge Abtei Bronchialtropfen eingenommen haben, als Sie sollten:

Wenn Sie versehentlich einmal 1 oder 2 Einzeldosen (entsprechend 20 - 50 Tropfen) mehr als vorgesehen eingenommen haben, so hat dies in der Regel keine nachteiligen Folgen. Setzen Sie in diesem Fall die Einnahme so fort, wie es in der Dosierungsanleitung beschrieben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.

Falls Sie dieses Arzneimittel erheblich uberdosiert haben, konnen als Nebenwirkungen bekannte Symptome verstarkt auftreten. In diesem Fall benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann uber gegebenenfalls erforderliche Mafcnahmen entscheiden.

Wenn Sie die Einnahme von Abtei Bronchialtropfen vergessen haben:

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, sondern setzen Sie die Einnahme bzw. Anwendung so fort, wie es in dieser Packungsbeilage angegeben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.

Wenn Sie die Einnahme von Abtei Bronchialtropfen abbrechen:

Eine Unterbrechung oder vorzeitige Beendigung der Behandlung ist in der Regel unbedenklich.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4.    WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MOGLICH?

Wie alle Arzneimittel konnen Abtei Bronchialtropfen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten mussen.

Bei anderen Praparaten, die Zubereitungen aus Eucalyptusblattern, bitterem Fenchel oder Pfefferminzblattern enthalten, wurden folgende Nebenwirkungen bekannt:

Es konnen Magen-Darm-Beschwerden (Ubelkeit, Magenreizungen, Erbrechen und Durchfall) auftreten. Sodbrennen kann verstarkt werden.

Es wurden Uberempfindlichkeitsreaktionen/allergische Reaktionen der Haut, der Atemwege sowie Schwellungen im Gesicht und Mund beobachtet.

Die Haufigkeit dieser Nebenwirkungen ist auf Grundlage der verfugbaren Daten nicht abschatzbar.

Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Praparat zunachst abgesetzt und gegebenenfalls Rucksprache mit einem Arzt genommen werden.

Sollten Sie Schwellungen in Gesicht, Mund und/oder Rachenraum bzw. allergische Reaktionen der Atemwege, akute Atemnot bei sich beobachten, ist sofort ein Arzt aufzusuchen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgefuhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintrachtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

5.    WIE SIND ABTEI BRONCHIALTROPFEN AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel fur Kinder unzuganglich aufbewahren.

Sie durfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton bzw. Etikett nach „Verwendbar bis" angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.

Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Aufbewahrungsbedingungen:

Fur dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch oder Zubereitung:

Haltbarkeit nach Anbruch: Bei Raumtemperatur 4 Wochen.

6.    WEITERE INFORMATIONEN

Was Abtei Bronchialtropfen enthalten:

Der Wirkstoff ist:

10,0 ml Flussigkeit enthalten:

9,302 g Destillat (7 : 1), hergestellt aus 1,333 g einer Mischung von Eukalyptusblattern : Pfefferminzblattern : Anisfruchten : Bitterfenchelfruchten : Salbeiblattern (2 : 2 : 1,5 : 1,5 : 1); Destillationsmittel: Ethanol 36 % (V/V)

Der sonstige Bestandteil ist: Macrogolglycerolricinoleat (Ph.Eur.) 35

Erhaltliche PackungsgroBen:

Originalpackungen mit 40 ml Flussigkeit

Pharmazeutischer Unternehmer:

Abtei OP Pharma GmbH, Abtei 1, D-37696 Marienmunster

Hersteller:

P.W. Beyvers GmbH, Schaffhausener Strafe 26 - 34, D-12099 Berlin Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt uberarbeitet:

Januar2014

Seite 5 von 5

Abtei Bronchialtropfen