+ iMedikament.de

Acidum sarcolacticum potenzakkord



Gebrauchsinformation Acidum sarcolacticum potenzakkord

Gebrauchsinformation


Acidum sarcolacticum Potenzakkord


Zusammensetzung:

1 Ampulle zu 2 ml enthält:

Wirkstoffe:

Acidum L(+)-lacticum Dil. D6 0,50 ml

[HAB, V. 5a, Lsg. D2 mit Ethanol 15% (m/m)]

Acidum L(+)-lacticum Dil. D12 0,50 ml

[HAB, V. 5a, Lsg. D2 mit Ethanol 15% (m/m)]

Acidum L(+)-lacticum Dil. D30 0,50 ml

[HAB, V. 5a, Lsg. D2 mit Ethanol 15% (m/m)]

Acidum L(+)-lacticum Dil. D 200 0,50 ml

[HAB, V. 5a, Lsg. D2 mit Ethanol 15% (m/m)]

Bestandteile 1 - 4 über die letzten beiden Stufen mit Wasser für Injektionszwecke gemeinsam potenziert.

sonstiger Bestandteil: Natriumchlorid


Flüssige Verdünnung zur Injektion

10 (bzw. 50, 100 oder 300 Ampullen) zu 2 ml


Homöopathisches Arzneimittel bei Schmerzen


Homöopathisches Laboratorium

A. Pflüger GmbH & Co. KG

Bielefelder Straße 17

33378 Rheda-Wiedenbrück


Die Anwendungsgebieteentsprechen dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehören: Muskelschmerzen.


Hinweis:Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden.


Gegenanzeigen:

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Was müssen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Wie alle Arzneimittel sollte Acidum sarcolacticum Potenzakkord in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.


Wechselwirkungen:Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.


Dosierung:Soweit nicht anders verordnet, injizieren Erwachsenen und Jugendliche ab 12 Jahren, bei akuten Zuständen bis zur Dauer von 1 Woche 1 Ampulle bis zu 3 mal täglich intravenös oder intramuskulär bzw. bei chronischen Verlaufsformen 1 Ampulle in Einzelgaben (1 mal monatlich) intravenös oder intramuskulär injizieren.


Dauer der Anwendung:Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden.


Nebenwirkungen:

Nicht bekannt.

Hinweis: Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, teilen Sie dies bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.


Das Arzneimittel nach Ablauf des auf Behältnis und äußerer Umhüllung angegebenen Verfalldatums nicht mehr anwenden!


Nicht über 25°C aufbewahren.


Stand: [Monat/Jahr]

Acidum sarcolacticum Potenzakkord