+ iMedikament.de

Acocynthis-gastreu r71



Gebrauchsinformation Acocynthis-gastreu r71

Antragsteller

Bezeichnung

Darreichungsform

Pharmazeutische Fabrik Dr. Reckeweg & Co. GmbH

Acocynthis-Gastreu® R71

Mischung zum Einnehmen


Gebrauchsinformation: Information fur den Anwender

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfaltig durch, denn sie enthalt wichtige Informationen fur Sie.

Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhaltlich. Um einen bestmoglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Acocynthis-Gastreu® R 71 jedoch vorschriftsmaBig angewendet werden.

   Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht mochten Sie diese spater nochmals lesen.

•    Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benotigen.

•    Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.


Diese Packungsbeilage beinhaltet:

1.    Was ist Acocynthis-Gastreu® R 71 und wofur wird es angewendet?

2.    Was mussen Sie vor der Anwendung von Acocynthis-Gastreu® R 71 beachten?

3.    Wie ist Acocynthis-Gastreu® R 71 anzuwenden?

4.    Welche Nebenwirkungen sind moglich?

5.    Wie ist Acocynthis-Gastreu® R 71 aufzubewahren?

6.    Weitere Informationen

Acocynthis-Gastreu® R 71

Mischung zum Einnehmen

1.    WAS IST ACOCYNTHIS-GASTREU® R 71 UND WOFUR WIRD ES ANGEWENDET?

Acocynthis-Gastreu® R 71 ist ein registriertes homoopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.

Hinweis: Bei wahrend der Anwendung des Arzneimittels fortdauernden Krankheitssymptomen ist medizinischer Rat einzuholen.

2.    WAS MUSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON ACOCYNTHIS-GASTREU®

R 71 BEACHTEN?

Nicht anwenden bei Uberempfindlichkeit gegen Korbblutler.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Acocynthis-Gastreu® R 71 ist erforderlich:

-    bei Kindern:

Zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

-    in Schwangerschaft und Stillzeit:

Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen zur Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, sollte das Arzneimittel nur nach Rucksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Bei Anwendung von Acocynthis-Gastreu® R 71 mit anderen Arzneimitteln:

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher keine bekannt.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bei Anwendung von Acocynthis-Gastreu® R 71 zusammen mit Nahrungsmitteln und Getranken:

Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homoopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schadigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungunstig beeinflusst werden.

Verkehrstuchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:

Es sind keine besonderen VorsichtsmaBnahmen erforderlich.

Wichtige Warnhinweise uber bestimmte sonstige Bestandteile von Acocynthis-Gastreu® R 71:

Dieses Arzneimittel enthalt 49 Vol.-% Alkohol.

3.    WIE 1ST ACOCYNTHIS-GASTREU® R 71 ANZUWENDEN?

Nehmen Sie Acocynthis-Gastreu® R 71 immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Fur Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahre gilt:

Falls nicht anders verordnet, ist die ubliche Dosis:

Bei akuten Zustanden alle halbe bis ganze Stunde, hochstens 6-mal taglich, je 5 Tropfen einnehmen. Eine uber eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rucksprache mit einem homoopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei chronischen Verlaufsformen 1- bis 3-mal taglich je 5 Tropfen einnehmen.

Bei Besserung der Beschwerden ist die Haufigkeit der Anwendung zu reduzieren.

Dauer der Anwendung:

Auch homoopathische Arzneimittel sollten ohne medizinischen Rat nicht uber langere Zeit eingenommen werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4.    WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MOGLICH?

Bisher sind fur Acocynthis-Gastreu® R 71 keine Nebenwirkungen bekannt.

Hinweis: Bei der Anwendung eines homoopathischen Arzneimittels konnen sich die vorhandenen Beschwerden vorubergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und medizinischen Rat einholen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fur Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie konnen Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut fur Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D 53175 Bonn, Website: www.bfarm.de, anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, konnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen uber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfugung gestellt werden.

5.    WIE IST ACOCYNTHIS-GASTREU® R 71 AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel sind fur Kinder unzuganglich aufzubewahren.

Sie durfen das Arzneimittel nach dem auf dem Behaltnis und dem Umkarton nach „verwendbar bis:" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Aufbewahrungsbedingungen:

Nicht uber 25°C aufbewahren.

6.    WEITERE INFORMATIONEN

Das Arzneimittel Acocynthis-Gastreu® R 71 enthalt:

10 g (entsprechend 10,5 ml) enthalten:

Wirkstoffe:

Aconitum Dil. D6 2g, Colocynthis Dil. D4 2g, Gnaphalium polycephalum (HAB 34) Dil. D4 (HAB Vorschrift 3a) 2g, Magnesium phosphoricum Dil. D8 2g.

Die Wirkstoffe 1 und 3 werden uber die letzte Stufe gemeinsam potenziert.

Sonstiger Bestandteil: Ethanol 30% (m/m)

1 ml entspricht 17 Tropfen.

Darreichungsform und Packungsgro&en:

Mischung zum Einnehmen in Flaschen mit 22 ml und 50 ml.

Pharmazeutischer Unternehmer und HersteMer

Pharmazeutische Fabrik Dr. Reckeweg & Co. GmbH

Berliner Ring 32

D-64625 Bensheim

Tel.: 06251/1097-0 Fax: 06251/3342

www.reckeweg.de

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt uberarbeitet im November 2013.

Apothekenpflichtig Reg.-Nr.: 61207.00.00

Handpotenziert nach dem klassischen Mehrglasverfahren Hahnemanns.

Seite 3 von 3

Acocynthis-Gastreu R71