+ iMedikament.de

Aconitum napellus d3



Gebrauchsinformation Aconitum napellus d3

Gebrauchsinformation

Liebe Patientin, lieber Patient,

bitte lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfaltig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthalt wichtige Informationen fur Sie.

-    Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht mochten Sie diese spater nochmals lesen.

-    Dieses Arzneimittel wurde Ihnen personlich verschrieben und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dasselbe Krankheitsbild haben wie Sie.

-    Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.


Die Packungsbeilage beinhaltet:

1.    Was ist Aconitum napellus und wofur wird es angewendet?

2.    Was mussen Sie vor der Einnahme von Aconitum napellus beachten?

3.    Wie ist Aconitum napellus einzunehmen?

4.    Welche Nebenwirkungen sind moglich?

5.    Was ist sonst noch wichtig?

Aconitum napellus Flussige Verdunnungen

1.    Was ist Aconitum napellus und wofur wird es angewendet?

Aconitum napellus ist ein anthroposophisches Arzneimittel.

Anwendungsgebiete

GemaB der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis gehoren zu den Anwendungsgebieten: Vorstadien fieberhafter Infekte; Schmerzzustande, auch bei erhohter Schmerzempfindlichkeit, z.B. Trigeminusneuralgien, Schmerzen bei Gurtelrose (Zosterneuralgien), Krampfe der glattmuskularen Hohlorgane, besonders des Bauchraumes; akute Entzundung im Magen-Darm-Bereich (akute Gastroenteritis); Angstzustande, vor allem im Zusammenhang mit Schockereignissen.

2.    Was mussen Sie vor der Einnahme von Aconitum napellus beachten?

Bei Sauglingen und Kleinkindern bis 2 Jahren sollen Aconitum napellus D3 und D4 nicht angewendet werden.

Bei Kleinkindern von 3 bis 5 Jahren soll Aconitum napellus D3 nicht angewendet werden. VorsichtsmaBnahmen fur die Anwendung

Bei langer anhaltenden oder unklaren Beschwerden suchen Sie bitte Ihren Arzt auf.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wie alle Arzneimittel sollte Aconitum napellus in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rucksprache mit dem Arzt eingenommen werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Keine bekannt

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Verkehrstuchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen VorsichtsmaBnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen uber bestimmte Bestandteile von Aconitum napellus

Die Flussigen Verdunnungen enthalten 18 Vol.-% Alkohol.

3. Wie ist Aconitum napellus einzunehmen?

Nehmen Sie Aconitum napellus immer genau nach der Anweisung Ihres Arztes ein.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die ubliche Dosis:

1 - 3 mal taglich 1 - 3 mal taglich 1 - 3 mal taglich 1 - 3 mal taglich 1 - 3 mal taglich


5 - 10 Tropfen; 5 - 8 Tropfen;

3 - 5 Tropfen;

3 - 5 Tropfen;

3 Tropfen.


Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: Schulkinder von 6 bis 11 Jahren: Kleinkinder von 3 bis 5 Jahren (ab D4): Kleinkinder von 2 Jahren (ab D6): Sauglinge bis 1 Jahr (ab D6):

Nehmen Sie die Tropfen am besten mit Wasser verdunnt ein.

Fur Aconitum napellus D20 und D30 gilt: maximal 1 mal taglich die unter der jeweiligen Altersstufe angegebene Tropfenzahl einnehmen.

Die fur die Behandlung geeignete Potenzstufe wird vom Arzt nach dem jeweiligen Krankheitsbild ausgewahlt und fur den Patienten individuell verordnet.

Dauer der Anwendung

Die Behandlung einer akuten Erkrankung sollte nach 2 Wochen abgeschlossen sein. Tritt innerhalb von 1 - 3 Tagen keine Besserung ein, ist ein Arzt aufzusuchen. Die Dauer der Behandlung von chronischen Krankheiten erfordert eine Absprache mit dem Arzt.

Wenn Sie die Einnahme von Aconitum napellus vergessen haben:

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich bei der Anwendung dieses Arzneimittels nicht ganz sicher sind.

4. Welche Nebenwirkungen sind moglich?

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fur Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie konnen Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitutfur Arzneimittel undMedizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, konnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen uber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfugung gestellt werden.

5. Was ist sonst noch wichtig?

Sie durfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Zusammensetzung

Arzneimittelbezeichnung

10 ml enthalten: Wirkstoff:

Aconitum napellus D3

Aconitum napellus Dil. D3 *

10 ml

Aconitum napellus D4

Aconitum napellus Dil. D4 *

10 ml

Aconitum napellus D6

Aconitum napellus Dil. D6 *

10 ml

Aconitum napellus D10

Aconitum napellus Dil. D10 *

10 ml

Aconitum napellus D12

Aconitum napellus Dil. D12 *

10 ml

Aconitum napellus D20

Aconitum napellus Dil. D20 *

10 ml

Aconitum napellus D30

Aconitum napellus Dil. D30 *

10 ml

* [D2 mit Ethanol 30 % (m/m), ab D3 mit Ethanol 15 % (m/m)] 1 ml entspricht ca. 35 Tropfen.

Darreichungsform und PackungsgroBen

D3 - D12:    50 ml Flussige Verdunnung

D20, D30:    20 ml Flussige Verdunnung

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Weleda AG, Postfach 1320, D-73503 Schwabisch Gmund

Tel.: 07171 / 919-414, Fax: 07171 / 919-200, E-Mail: dialog@weleda.de

Stand der Information: November 2013

Seite 3 von 3

Aconitum napellus D3