+ iMedikament.de

Agropyron globuli velati



Gebrauchsinformation Agropyron globuli velati

Gebrauchsinformation

Agropyron Globuli velati 20 g

Anthroposophisches Arzneimittel bei Infektionen Hergestellt nach homoopathischen Verfahrensweisen Zul.-Nr. 6505929.00.00 Verwendbar bis Ch.-B.

Fur Kinder unzuganglich aufbewahren!

Apothekenpflichtig

Art der Anwendung:

Unter der Zunge zergehen lassen.


(Die Bestandteile 1 und 2 werden gemeinsam uber die drittletzte Stufe und die Bestandteile 1-4 uber die letzten zwei Stufen gemeinsam potenziert.)

Enthalt Sucrose (Saccharose/Zucker) und Lactose.

Anwendungsgebiete

gemaB der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis.

Dazu gehoren:

Erkaltungskrankheiten im Bereich des Kopfes wie Schnupfen, Stirnhohlenkatarrh, Mandelentzundung (Angina tonsillaris), grippaler Infekt.

Gegenanzeigen: Keine bekannt.

VorsichtsmaBnahmen fur die Anwendung und Warnhinweise:

Falls nach einer Woche keine Besserung eingetreten ist, sowie bei Fieber, das langer als 3 Tage bestehen bleibt oder uber 39 °C ansteigt, empfehlen wir, einen Arzt aufzusuchen.

Was mussen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Wie alle Arzneimittel sollte Agropyron Globuli velati in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rucksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Dieses Arzneimittel enthalt Sucrose und Lactose. Bitte nehmen Sie Agropyron Globuli velati erst nach Rucksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unvertraglichkeit gegenuber bestimmten Zuckern leiden.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln: Keine bekannt.

Dosierung:

Soweit nicht anders verordnet,

Sauglinge 2- bis 4-mal taglich, im akuten Stadium bis zu zweistundlich 3 Globuli velati unter der Zunge zergehen lassen.

Kinder unter 6 Jahren 2- bis 4-mal taglich, im akuten Stadium bis zu zweistundlich 5-7 Globuli velati unter der Zunge zergehen lassen.

Kinder von 6 bis unter 12 Jahren 2- bis 4-mal taglich, im akuten Stadium bis zu zweistundlich 8-10 Globuli velati unter der Zunge zergehen lassen.

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre 2- bis 4-mal taglich, im akuten Stadium bis zu zweistundlich 10-15 Globuli velati unter der Zunge zergehen lassen.

Bei Sauglingen empfiehlt es sich, vor der Verabreichung die angegebene Menge Globuli velati in einer kleinen Menge Wasser oder ungesuBtem Tee aufzulosen.

Nebenwirkungen: Keine bekannt.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch fur Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie konnen Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut fur Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, konnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen uber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfugung gestellt werden.

Das Arzneimittel nach Ablauf des auf dem Behaltnis angegebenen Verfalldatums nicht mehr anwenden.

Pharmazeutischer Unternehmer/Hersteller:

WALA Heilmittel GmbH D-73085 Bad Boll/Eckwalden Telefon: 07164/930-0, Fax -297 info@wala.de; www.wala.de

Stand: 07/2013

Darreichungsformen und PackungsgroBen:

10 Ampullen (N1), 5x10 Ampullen (N2) á 1 ml Flussige Verdunnung zur Injektion 20 g (N1) Globuli velati

Auf der Packung mit 20 g zusatzlich: „Unverkaufliches Muster1

Agropyron Globuli velati