+ iMedikament.de

Alhosil



Gebrauchsinformation Alhosil

Stand: 5. Februar 2007 Seite 7


  1. Gebrauchsinformation – bitte aufmerksam lesen

    1. Alhosil

homöopathisches Arzneimittel

Tabletten

Zur Anwendung bei Erwachsenen


Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Alhosil jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.

  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

  • Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen.

  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

  1. Diese Packungsbeilage beinhaltet:

  1. Was ist Alhosil und wofür wird es angewendet?

  2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Alhosil beachten?

  3. Wie ist Alhosil einzunehmen?

  4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

  5. Wie ist Alhosil aufzubewahren?

  6. Weitere Informationen



  1. 1. Was ist Alhosil und wofür wird es angewendet?

Alhosil ist ein homöopathisches Arzneimittel bei nervösen Erkrankungen.


Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nervöse Unruhezustände.

Bei Gewichtsabnahme, gesteigertem Appetit sowie bei plötzlich oder wiederholt auftretenden Beschwerden ist ein Arzt aufzusuchen.




  1. 2. Was müssen Sie vor der ANWENDUNG von Alhosil beachten?

Alhosil darf nicht eingenommen werden
  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber einem der arzneilich wirksamen oder einen der sonstigen Bestandteile von Alhosil sind.

Kinder

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.


Schwangerschaft und Stillzeit

Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen sollte Alhosil in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.



Bei Einnahme von Alhosil mit anderen Arzneimitteln:

Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.



Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Alhosil:

Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Alhosil daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.



  1. 3. Wie IST Alhosil einzunehmen?

NehmenSie Alhosilimmer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen der Arzt Alhosil nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Alhosil sonst nicht richtig wirken können!

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre nehmen bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 x täglich, je 1 Tablette ein.

Eine über 1 Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.

Bei chronischen Verlaufsformen 1 bis 3 mal täglich je 1 Tablette einnehmen.

Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Einnahme zu reduzieren.


Die Tabletten können Sie im Mund zergehen lassen oder auch im Ganzen schlucken. Die Einnahme ist unabhängig von den Mahlzeiten.


Wie lange sollten Sie Alhosil einnehmen?


Die Wirkungsdauer einer Arzneimittelgabe kann individuell verschieden sein. Wenden Sie sich daher bei Fragen zur Dauer der Anwendung an Ihren Arzt. Auch homöopathische Medikamente sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden.


Wenn Sie eine größere Menge Alhosil eingenommen haben, als Sie sollten

Nur für die 100er Packung:Bei der Einnahme größerer Mengen des Arzneimittels kann es bei Personen mit Milchzuckerunverträglichkeit (Lactoseintoleranz) zu Magen-Darm-Beschwerden kommen und eine abführende Wirkung auftreten.


Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.



  1. 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken.



  1. 5. Wie sind Alhosil aufzubewahren?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.



Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Dosenetikett und der äußeren Umhüllung angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Nach Öffnen der Originalverpackung ist das Produkt 6 Monate haltbar.



Aufbewahrungsbedingungen:

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.



  1. 6. WEITERE Informationen

Was Alhosil enthält:

Die Wirkstoffe sind:

1 Tablette enthält an arzneilich wirksamen Bestandteilen:

Zincum isovalerianicum D2 trit. 0,1 mg

Humulus lupulus 0,3 mg

Sonstige Bestandteile: Magnesiumstearat, Lactose-Monohydrat






Inhalt der Packung:

Dose mit 50 oder 100 Tabletten



Pharmazeutischer Unternehmer

Dr. Reiner Heidl

Alte Chaussee 2

35614 Aßlar-Werdorf

Tel. 06443 – 82320

Fax 06443 – 823210


Hersteller

Schönbach Apotheke

Hauptstraße 49

35614 Aßlar-Werdorf





Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt im Februar 2007 überarbeitet.

Seite 7 von 7

Alhosil