+ iMedikament.de

Echinacea/argentum



Gebrauchsinformation Echinacea/argentum

Gebrauchsinformation

Echinacea/Argentum Globuli velati

Wirkstoffe: Argentum metallicum Dil. D29 aquos., Echinacea pallida e radice ferm 33d Dil.

D1

Anthroposophisches Arzneimittel bei Infektionen Anwendungsgebiete

gemáB der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis.

Dazu gehoren:

Anregung der Abwehrkráfte bei akut-entzundlichen, fieberhaften bis septischen Prozessen aller Art.

Gegenanzeigen:

Echinacea/Argentum ist bei Uberempfindlichkeit gegen einen der Wirk- oder Hilfsstoffe oder gegen Korbblutler nicht anzuwenden.

Aus grundsátzlichen Erwágungen darf Echinacea/Argentum nicht eingenommen werden bei progredienten Systemerkrankungen (fortschreitenden Allgemeinerkrankungen) wie Tuberkulose, Leukosen (Leukámie bzw. leukámieáhnlichen Erkrankungen), Kollagenosen (entzundlichen Erkrankungen des Bindegewebes), Multipler Sklerose, AIDS-Erkrankungen, HIV-Infektionen (Infektion mit dem AIDS-Virus), chronischen Viruserkrankungen und Autoimmunerkrankungen (gegen korpereigenes Gewebe gerichtete Erkrankungen).

VorsichtsmaBnahmen fur die Anwendung und Warnhinweise:

Bei Beschwerden, die lánger als 3 Tage anhalten, bei Atemnot, bei Fieber oder eitrigem oder blutigem Auswurf empfehlen wir die Rucksprache mit einem Arzt.

Was mussen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Wie alle Arzneimittel sollte Echinacea/Argentum in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rucksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Dieses Arzneimittel enthált Sucrose und Lactose. Bitte nehmen Sie Echinacea/Argentum erst nach Rucksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unvertráglichkeit gegenuber bestimmten Zuckern leiden.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln: Keine bekannt.

Dosierung:

Soweit nicht anders verordnet,

Sáuglinge und Kinder bis unter 6 Jahren 2- bis 4-mal táglich bis zweistundlich 3-5 Globuli velati unter der Zunge zergehen lassen.

Erwachsene und Kinder ab 6 Jahre 2- bis 4-mal táglich bis zweistundlich 5-10 Globuli velati unter der Zunge zergehen lassen.

Bei Sáuglingen empfiehlt es sich, vor der Verabreichung die angegebene Menge Globuli velati in einer kleinen Menge Wasser oder ungesuBtem Tee aufzulosen.

Dauer der Anwendung:

Echinacea/Argentum sollte nicht lánger als 2 Wochen ohne Unterbrechung eingenommen werden.

Nebenwirkungen:

Sehr selten konnen Uberempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Fur Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet. In diesen Fallen sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt aufsuchen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch fur Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie konnen Nebenwirkungen auch direkt dem

Bundesinstitut fur Arzneimittel und Medizinprodukte Abt. Pharmakovigilanz Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3 D-53175 Bonn Website: www.bfarm.de

anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, konnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen uber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfugung gestellt werden.

Arzneimittel nach Ablauf des auf dem Behaltnis und der áu&eren Umhullung angegebenen Verfalldatums nicht mehr anwenden.

Zusammensetzung:

In 10 g Globuli velati sind verarbeitet:

Wirkstoffe:

Argentum metallicum Dil. D29 aquos.0,1 g

Echinacea pallida e radice ferm 33d Dil. D1 (HAB, Vs. 33d)0,1 g

(Die Bestandteile werden uber die letzte Stufe gemeinsam potenziert.)

Enthált Sucrose (Saccharose/Zucker) und Lactose.

Darreichungsform und PackungsgróBe: 20 g Globuli velati

Pharmazeutischer Unternehmer/Hersteller:

WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwálden, DEUTSCHLAND

Tel. +49 (0)7164 930-0, Fax +49 (0)7164 930-297, info@wala.de, www.walaarzneimittel.de

Stand: 05/2014

Aus der Natur fur den Menschen Darreichungsformen und PackungsgróBen:

10 Ampullen (N1), 5x10 Ampullen (N2) á 1 ml Flussige Verdunnung zur Injektion 20 g (N1) Globuli velati

Ruckseite Packungsbeilage

Ein modernes Unternehmen mit Tradition

Seit 1935 werden WALA Arzneimittel entsprechend der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis nach homoopathischen Verfahren hergestellt. Hochentwickelte Produktionstechniken gewahrleisten Reinheit und Sicherheit bei der Verarbeitung. Standige, vorwiegend im eigenen Hause durchgefuhrte Rohstoffkontrollen garantieren die hohe Arzneimittelqualitat.

Aus der Natur ...

WALA Arzneimittel bestehen aus hochwertigen Substanzen aus der Natur. Die dabei eingesetzten Pflanzen werden uberwiegend im eigenen Heilpflanzengarten nach biologisch-dynamischer Methode angebaut. Die primaren Herstellprozesse wie Ernte, Rhythmisieren und Potenzieren erfolgen in bewusster, schonender Handarbeit. Unter Berucksichtigung naturlicher Rhythmen werden wassrige Pflanzenauszuge ohne den Zusatz von Alkohol hergestellt.

... fur den Menschen

Die anthroposophische Medizin erweitert die konventionelle Medizin in ihren Therapiemoglichkeiten. Sie unterstutzt die Selbstheilungskrafte des Organismus und fordert damit die Gesundung von Korper, Seele und Geist.

WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwalden, DEUTSCHLAND

Tel. +49 (0)7164 930-0, Fax +49 (0)7164 930-297, info@wala.de, www.walaarzneimittel.de

Echinacea/Argentum